Suki neu belebt

05.03.2002

Die Marke soll in den Vordergrund gerückt und die Exportquote verbessert werden, kündigt das Unternehmen an

Nach der Übernahme von Schneider und Klein, Landscheid, durch die Düsseldorfer Investmentgruppe Sherpa soll künftig wieder verstärkt die Marke "Suki" in den Vordergrund gerückt werden. Entscheidend für diese neue Strategie, erläuterte Kurt Helbig, zuständig für Marketing und Produktmanagement für die suki.international GmbH, sei die Absicht, künftig verstärkt ausländische Märkte zu erschließen und die Exportquote des Unternehmens von derzeit 15 Prozent zu verbessern. Außerdem sollen künftig verstärkt Zweitplatzierungs-Systeme entwickelt werden. Auf der diesjährigen Messe präsentiert das Unternehmen auch ein überarbeitetes Farbleitsystem.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch