Auch Pfleiderer spürt schlechte Konjunktur

18.03.2002

Die Umsätze im Geschäftsbereich Holzwerkstoffe wurden trotz rückläufiger Nachfrage durch höhere Absatzmengen gehalten

Bedeutendster Umsatzträger der Pfleiderer AG, Neumarkt, war auch im Jahr 2001 der Geschäftsbereich Holzwerkstoffe. Zum Gesamtumsatz von 1,427 Mrd. € trug er ein Volumen von 760 Mio. € bei. Zwar habe sich auch dieser Bereich der schlechten Konjunkturentwicklung und der insgesamt rückläufigen Nachfrage nicht ganz entziehen können, schreibt das Unternehmen. Allerdings sei der Preisdruck durch höhere Absatzmengen ausgeglichen worden. Dem Geschäftsbereich Türen und Fenster mit einem Umsatz von 149,9 Mio. € seien die positiven Effekte durch die Übernahme der Marke Svedex zum 1. November 2001 in den letzten beiden Monaten zugute gekommen. Vergleiche der Kennzahlen zum Vorjahr sind schwierig, weil das Geschäftsjahr 2000 als Rumpfgeschäftsjahr von Juni bis Dezember geführt wurde.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch