Viel Holz durch Neuzugänge

18.03.2002

Die Hagebau verzeichnete im Jahr 2001 Außenumsatz ihrer Holzsparte von 870 Mio. €. Das Plus von 13 Prozent brachten neue Gesellschafter mit. Baustoffhandel und Hagebaumärkte eingerechnet, setzte die Gruppe für 1,3 Mrd. € Holz um

Die Holzhandelssparte der Hagebau hat im Jahr 2001 einen Außenumsatz von 870 Mio. € erzielt. Das Umsatzplus von 13 Prozent basiert nach Unternehmensangaben auf Neuzugängen. Der zentral regulierte Einkaufsumsatz nahm um vier Prozent auf 250 Mio. € zu, die Einkaufsquote erhöhte sich auf 52 Prozent. Zu Jahresbeginn gehörten der Sparte 54 Gesellschafter (plus drei) mit 102 Standorten (plus zwölf) an. Insgesamt verkaufte die Hagebau in Deutschland einschließlich Baustoffhandel und Hagebaumärkte Holz im Wert von 1,3 Mrd. €. Für das Jahr 2005 rechnet Bereichsleiter Michael Thürmer mit 70 Holzhändlern und 130 Standorten in der Hagebau sowie einem zentral regulierten Umsatz von 350 Mio. €. Der Außenumsatz soll dann die Milliardengrenze erreichen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch