Black & Decker will angreifen

25.04.2002

Der amerikanische Elektrowerkzeughersteller will in schlechten Zeiten seine Marktposition verbessern

Im derzeit schwachen Markt für Elektrowerkzeuge will Black & Decker durch neue Produkte und aggressiveres Marketing neue Impulse schaffen. Beispiel für Neuheiten sind: ein Multifunktionsschleifer und ein Akku-Winkelbohrschrauber mit einem 180 Grad schwenkbaren Bohr- und Schraubkopf. Insbesondere in den unteren Preissegmenten will Black & Decker die Endverbraucher verstärkt ansprechen und bietet dafür eine neue Produktlinie in designorientierter Aufmachung. Die höherpreisigen Produkte werden künftig in leuchtendem Rot angeboten. Zudem will das amerikanische Unternehmen mit Sitz in Idstein dem Handel verstärkt Aktionen anbieten. Black & Decker hat nach eigenen Angaben in Deutschland einen Marktanteil von 18 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch