Stanley ändert die Strukturen

08.10.2002

Lieferprozesse werden vereinfacht, deutsche Tochterfirmen zusammengeschlossen

Ab dem 30. Oktober wird Stanley die Auftragsabwicklung über das Büro in Bremen vornehmen. Das Verkaufsbüro in Essen bleibt jedoch bestehen. Außerdem stellt das Unternehmen die Lieferung komplett auf das Zentrallager Eersel in den Niederlanden um. Damit sollen die Lieferprozesse vereinfacht werden. Die Änderungen stehen im Zusammenhang mit einer geplanten neuen Firmenstruktur. Vorgesehen ist der Zusammenschluss der Bostitch GmbH und der Stanley Canico Außenhandelsges. mbH sowie der Stanley Deutschland GmbH zur Stanley Bostitch GmbH.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch