Baustoffhandel verliert im ersten Halbjahr

14.10.2002

Der westdeutsche Verband meldet ein Minus von 3,2 Prozent. Die Branche fordert politische Unterstützung für den Bau

Der Verband des Westdeutschen Baustoff-Fachhandels e. V. (VWB) meldet für das erste Halbjahr 2002 einen Umsatzrückgang seiner Mitglieder von 3,2 Prozent. In dem Verband sind 424 Handelsunternehmen mit fast 700 Betriebsstätten organisiert. Auf der Mitgliederversammlung mahnte der Vorstandsvorsitzende Günter Voss zur Ankurbelung der Bauwirtschaft Unterstützung aus der Politik an. Er forderte eine Anhebung der Eigenheimzulage bei gleichzeitiger Erhöhung der Einkommensgrenzen auf das lte Niveau. Außerdem müssten der Neubau und der Erwerb steuerlich gleich behandelt werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch