Parador mit zehnprozentigem Plus

21.01.2003

Der Innenausbauspezialist steckt zwei Mio. € in ein neues Marketingcenter, statt an Messen teilzunehmen

Parador, Coesfeld, hat das Jahr 2002 mit einem Umsatzanstieg von zehn Prozent auf 151 Mio. € abgeschlossen. Das Investitionsvolumen gibt der Holz- und Holzwerkstoffspezialist für den Innenausbau mit 11,6 Mio. € an. Davon sind 5,1 Mio. € in den österreichischen Standort Güssing geflossen. Fast zwei Mio. € investiert das Unternehmen in ein neues Marketingcenter und hat dafür, wie eine Pressemitteilung betont, auf die Teilnahme an der Domotex und an der Bau verzichtet. Im laufenden Jahr will Parador den Umsatz nochmals um zehn Prozent steigern.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch