Wieder etwas mehr Genehmigungen

17.03.2003

Bei den Einfamilienhäusern wurde der Abwärtstrend offenbar gestoppt. Insgesamt schrumpfte die Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen 2002 jedoch weiter

Die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser ist im vergangenen Jahr um 0,3 Prozent gestiegen. Im Jahr zuvor war hier noch ein Einbruch um 13,3 Prozent registriert worden. Insgesamt gab es jedoch auch 2002 wieder weniger Wohnungsbaugenehmigungen als im Vorjahr. Ihre Zahl von 274.100 liegt um 5,8 Prozent (2001: -16,5 Prozent) unter dem Wert von 2001. Gegenüber 1994 ergibt sich sogar ein Minus von mehr als 60 Prozent, wie das Statistische Bundesamt errechnet hat. Neben 243.000 Neubauwohnungen in Wohngebäuden wurden 25.500 Wohnungen durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden genehmigt. Im Vorjahr hatten die Behörden Genehmigungen für 28.800 Bestandsmaßnahmen erteilt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch