Die Hagebau im Blick

Der neue Firmenzusammenschluss von I&M und Interbaustoff zeigt sich offen für andere Baustoff-Kooperationen

Offen für weitere Kooperationen zeigt sich nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung am heutigen Tag der neue Firmenzusammenschluss von I&M und Interbaustoff. "Wenn Hagebau auf uns zukäme, würden wir reden", wird der I&M-Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Lühmann in einem Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung zitiert. "Fusionen unter Mittelständlern bringen enorme Synergien", stellte in dem Artikel auch Dr. Guido Roedig, zukünftiger Sprecher der neuen Kooperation, heraus. Nach Angaben von IBS-Beiratsvorsitzenden Thomas Rüppel betragen die Überkapazitäten im deutschen Baustoffhandel rund 30 Prozent. In den nächsten Jahren würden 10 bis 15 Prozent der rund 1.200 Baustofffachhändler verschwinden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch