Kein Profil im Kopf des Kunden

02.07.2003

Bei einer Konsumentenbefragung kommt Obi als bestplatzierter Baumarkbetreiber nur auf Rang zehn der bevorzugten Handelsunternehmen

Auf der von Media Markt und Ikea angeführten Liste der von den Verbrauchern bevorzugten Handelsunternehmen schafft es das am besten bewertete Baumarktunternehmen gerade mal auf Rang zehn: Bei einer Konsumentenbefragen der Unternehmensberatung Sempora haben 22,7 Prozent den deutschen DIY-Marktführer Obi als regelmäßige Einkaufsstätte genannt. Die Studie stellt ein gemeinsames Problem aller untersuchten Unternehmen fest: Kein Baumarkt konnte ein vom Wettbewerb nachhltig differenziertes Profil im Kopf der Kunden verankern.
Das diy-Branchenmagazin berichtet in seiner jetzt erschienenen jüngsten Ausgabe über die Studie. Die vollständige Studie finden Sie auf DIYonline in der Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch