Baywa legt insgesamt zu

13.08.2003

Doch trotz Umsatzzuwachs fährt der Konzernbereich Bau gewinnmäßig immer noch - allerdings verringerte - Miese ein

Die Umsatzerlöse der Baywa AG, München, übertreffen nach Unternehmensangaben mit knapp drei Mrd. € das erste Halbjahr 2002 um über 14 Prozent. Der Quartalsumsatz von 1,7 Mrd. € liege um rund 36 Prozent über dem Vorquartal und knapp 13 Prozent über dem Vergleichsquartal des Vorjahres. Das Segment Bau der Baywa erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2003 757 Mio. € Umsatz und liege, so die Baywa in einer Pressemitteilung, damit um 3,4 Prozent über der Vergleichszahl des Vorjahres. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sei für den Bereich Bau mit minus 1,9 Mio. € um 22 Prozent besser als im ersten Halbjahr 2002.
Vom Jahresbeginn bis zum 30. Juni 2003 hat der Konzern die Zahl der Mitarbeiter um 484 auf 15 228 verringert. Insgesamt hält die Unternehmensleitung daran fest, den Umsatz für das Gesamtjahr auf sechs Mrd. € zu steigern und beim DVFA-Ergebnis den Vorjahreswert von 37 Mio. Euro zu erreichen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch