Mieter träumen vom eigenen Häuschen

02.09.2003

Das Einkommen entscheidet über die Eigentumsquote: Die Besserverdienenden besitzen zu zwei Dritteln ihren Wohnraum

Ein eigenes Heim wünschen sich rund 80 Prozent der Mieter. Pläne zum Erwerb von Wohneigentum schmieden rund vierzig Prozent der Mieterhaushalte, hat die Postbank ermittelt. Ob jemand in den eigenen vier Wänden wohnt, hängt in Deutschland stark vom Haushaltseinkommen ab. Haushalte mit einem monatlichen Nettoeinkommen von mehr als 3.200 € besitzen zu mehr als zwei Dritteln Wohneigentum. Bei Einkommen zwischen 1.300 und 3.200 € sind es gut 43 Prozent. Haushalte, die mit weniger auskommen müssen, wohnen meist zur Miete. Die durchschnittliche Eigentumsquote lag im April 2002 bei 42,3 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch