Ältere Heimwerker nutzen den Samstag

02.10.2003

Wenn Bau- und Heimwerkermärkten samstags länger auf haben, kommen überproportional viele ältere Kunden

Die längeren Samstagsöffnungszeiten von Baumärkten nutzen vor allem ältere Kunden. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Forsa hervor. Demnach profitiert der deutsche Einzelhandel durch die längeren Öffnungszeiten am Samstag vor allem durch „Außer-der-Reihe-Einkäufe“, wie es in einer Mitteilung heißt. Am intensivsten nutzen Besserverdienende, Berufstätige und jüngere Leute unter 30 die Möglichkeit, samstags nach 16 Uhr einkaufen zu gehen.
Das Thema Samstagsöffnung hat auch den Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) in seiner jüngsten Mitglieder-Umfrage beschäftigt. Dabei hat sich gezeigt, dass die Unternehmen, die am Samstag länger geöffnet und ihre Wochenöffnungszeiten effektiv ausgeweitet haben, an fast allen Standorten häufiger zu denen gehörten, die auf ein Plus beim Umsatz gekommen sind. Ob sich das auch betriebswirtschaftlich rechnet und positiv auf die Gewinne auswirkt, ist jedoch nicht geklärt.
Das diy-Branchenmagazin berichtet in seiner Oktober-Ausgabe über die Forsa-Studie. Die ausführlichen Ergebnisse der Erhebung finden Sie auf DIYonline in der Rubrik DIYplus/Branchen-Themen (s. u: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch