Messe-Kooperation jetzt offiziell

Die Kölner Internationale Eisenwarenmesse/Practical World und die National Hardware Show, Las Vegas, ziehen ab sofort an einem Strang

Die bereits gemeldete Verkaufs- und Marketing-Allianz der Köln-Messe mit der National Hardware Show in Las Vegas ist jetzt offiziell. Gemeinsames Ziel, so beide Messe-Veranstalter, sei die Stärkung des internationalen Marktes für Werkzeuge, Sicherungstechnik und Home Improvement. Während die Internationale Eisenwarenmesse/Practical World als Weltleitmesse den globalen Ideen- und Erfahrungsaustausch bieten soll, soll die neu gestaltete National Hardware Show in Las Vegas die kompakte Marktbearbeitung im nordamerikanischen Wirtschaftsraum ermöglichen. "Die Kooperation mit der National Hardware Show ist für alle Beteiligten ein Gewinn. Die global ausgerichtete Internationale Eisenwarenmesse/Practical World wird durch die punktgenau auf den nordamerikanischen Markt zugeschnittene National Hardware Show optimal ergänzt", ist Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Köln-Messe, überzeugt. Bereits seit 2002 ist die Köln-Messe ja in mit Nordamerika mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Chicago präsent. Geschäftsführerin der für den NAFTA-Raum zuständigen Gesellschaft ist Mette F. Petersen.
"Künftig werden wir unsere Aussteller auch nach Nordamerika begleiten. Markteinstieg und Marktdurchdringung werden noch schneller und effizienter ablaufen, da die Unternehmen ihre ganze Aufmerksamkeit auf die Fachbesucher und damit auf das Geschäft konzentrieren können", so Kuhrt weiter. "Ganz in diesem Sinne", so Rainer Langelüddecke, Geschäftsführer des Fachverbandes Werkzeug-Industrie e.V. - FWI -, Remscheid, "wird deshalb das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit auch einen Gemeinschaftsstand deutscher Unternehmen auf der National Hardware Show fördern."
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch