Aufholjagd unter den Discountern

28.06.2004

Bei Aldi gehen die Einkäufe pro Haushalt leicht zurück

Aldi ist nicht länger unangefochtener Spitzenreiter unter den Discountern, meint AC Nielsen. Das Marktforschungsunternehmen hat ermittelt, dass deutsche Verbraucher im vergangenen Jahr bei Aldi durchschnittlich 547, bei anderen Discountern insgesamt jedoch über 100 € mehr, nämlich 652 € ausgegeben haben. Allerdings gibt es eine wichtige Einschränkung: Die Umsätze mit Aktionsware sind darin nicht berücksichtigt. Was die Anzahl der Kunden betrifft, ist Lidl der Studie zufolge Aldi dicht auf den Fersen. Das gelte vor allem in Ostdeutschland, wo deutlich mehr Kunden neben Lidl auch Penny und Netto aufgesucht haben als im Vorjahr.
Als wesentlichen Grund für die Verkaufsentwicklung gibt AC Nielsen die Anzahl der Einkäufe je Haushalt an. Während diese Kennzahl bei den anderen Discountern von 41 auf 43 gestiegen ist, gab es bei Aldi einen Rückgang von 27 auf 26 Einkäufe pro Jahr.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch