Variation und Transparenz

12.07.2004

Nach dem Starline-Fensterprogramm setzt mb auch mit seinem neuen Innentüren-Programm auf eine Mehrwert-Verkaufsstrategie. „Door & more“ heißt die neue Range. Sie umfasst alle Innentüren-Modellreihen des Herstellers in einer breiten Vielfalt an Ausstattungs- und Designvarianten. Zur Orientierung für die Endverbraucher sind alle Innentüren in vier Qualitäts- und Preisklassen gegliedert. Der Kunde erhält so, betont mb, die Möglichkeit, sich seine eigene Innentür zu kreieren: Zuerst wird die Oberfläche, dann die Modellvariante gewählt. Anschließend kann er sich für eine der vier Qualitäts- und Ausstattungsklassen entscheiden. Ebenso einfach will mb das genaue Aufmaß zuhause machen. Der neue „Door & more“-Prospekt erklärt dem
Do-it-Yourselfer Schritt für Schritt, wo und wie Maß genommen werden muss, um die genau passende Innentür und Zarge zu finden. Außerdem will das Programm durch seine Kostentransparenz überzeugen. Durch die Gliederung in verschiedene Qualitätsstufen erkennt der Kunde auf einen Blick, welchem Preis die einzelnen Module entsprechen.
www.moderne-bauelemente.de
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch