Selbermachen macht jetzt auch mehr Deutschen Spaß

20.07.2004

Im Vergleich zu Briten und Franzosen, die zum Vergnügen heimwerken, holt Deutschland kräftig auf

Die Deutschen holen im internationalen Vergleich auf, wenn es um den Spaß am Heimwerken geht. Dass Malen, Hämmern und Schrauben ein Freizeitvergnügen sind, haben 44 Prozent der vom Paint Quality Institute (PQI) im Jahr 2003 Befragten gesagt. Drei Jahre zuvor waren es gerade einmal ein Drittel. Damit schließen die Deutschen zu den anderen europäischen DIY-Nationen auf. In Großbritannien haben sich 45 Prozent als begeisterte Do-it-yourselfer geoutet, in Frankreich bekennen sich mehr als die Hälfte (52) zum Spaß am Selbermachen. Auch hier sind die Zahlen gegenüber 2000 noch einmal gestiegen, jedoch nicht mehr so stark wie in Deutschland.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch