Die Deutschen im Ausland

Mit mehr als 400 Standorten sind deutsche DIY-Händler außerhalb des Heimatmarktes aktiv

Deutsche Baumarktunternehmen betreiben 404 Standorte im Ausland (Stand Ende 2003). Expansionsland Nummer eins ist mit weitem Abstand Österreich, wo es 165 Märkte von Betreibern aus dem nördlichen Nachbarland gibt. Es folgen Polen und Tschechien mit knapp unter 40 Standorten. Das einzige direkte Nachbarland, in dem die Deutschen noch nicht Fuß gefasst haben, ist Belgien. Ebenfalls nicht vertreten sind sie in drei weiteren Ländern der bisherigen Europäischen Union, und zwar in Großbritannien, Irland und Portugal. Auch in Norwegen betreibt noch kein deutscher Händler einen Baumarkt. Als einziges deutsches DIY-Handelsunternehmen hat Obi den Schritt nach Übersee gewagt und ist zur Zeit mit zehn Märkten in China präsent.
Eine detaillierte Übersicht zum Auslandsengagement deutscher Baumarktbetreiber finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema). Sie wurde auch in „DIY + Garten – Das Jahrbuch 2004“ veröffentlicht.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch