Bisher ein Plus von 28 Prozent im Internet

25.10.2004

Der Verband des Deutschen Versandhandels rechnet mit einem reinen Warenumsatz 4,6 Mrd. € im E-Commerce

Den Internetumsatz mit Waren, also ohne digitale Dienstleistungen wie etwa Finanzdienstleistungen, Reise- oder Hotelbuchungen, schätzt der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (BVH) auf 4,6 Mrd. € im gesamten Jahr 2004. Das wären 22 Prozent des Versandhandelsvolumens von 20,8 Mrd. €. Für die nächsten Jahre erwartet der Verband weitere Steigerungen. Bis 2006 könnten rund 6,5 Mrd. € erreicht sein. Diese Zahlen nannte BVH-Präsident Rolf Schäfer am Rande des Deutschen Versandhandelskongresses. Allein in den ersten drei Quartalen 2004 sind dich E-Commerce-Umsätze um 28 Prozent gestiegen.
Einer Umfrage des Verbandes zufolge trägt das Internet inzwischen überproportional zur Neukundengewinnung bei. Und beim durchschnittlichen Bestellwert liegen die Online-Käufer nur noch zehn € hinter den Katalogkunden.
Einen ausführlichen Bericht über den E-Commerce aus der Sicht des Versandhandelsverbandes finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/DIY@Internet (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch