Bestandsmaßnahmen noch am besten weggekommen

14.03.2005

Die Wohnungsbaugenehmigungen sind im vergangenen Jahr fast zweistellig eingebrochen. Besonders betroffen war der Einfamilienhausbau

Fast zweistellig eingebrochen ist im vergangenen Jahr die Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen. Sie ist um 9,7 Prozent auf rund 268.000 gefallen und hat damit wieder in etwa das Niveau von 2002 erreicht, teilt das Statistische Bundesamt mit; im Jahr 2003 hatten die Genehmigungszahlen wegen der Diskussion um die Eigenheimzulage um 8,3 Prozent zugenommen. Überproportional stark gesunken sind im vergangenen Jahr die Genehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäusern mit jeweils über 13 Prozent. Mit am besten weggekommen sind Baumaßnahmen an bestehenden Wohngebäuden, die bei den Genehmigungen ein Minus von lediglich 2,5 Prozent aufweisen
Die Statistik der Wohnbaugenehmigungen seit 2002 finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch