Azubis an die Macht

27.05.2005
Bei Obi betreiben Auszubildende wieder fünf Märkte; Berliner Markt vergibt 30 Praktikumsplätze

2005 werden insgesamt fünf Obi-Märkte für einen Monat eigenverantwortlich von Azubis und Berufsakademiestudenten geführt. Als erster Markt steht in der Zeit vom 1. bis zum 30. Juni der Standort in Berlin-Pankow unter der Führung von Auszubildenden. Folgen werden Azubi-Märkte in Ludwigshafen, Feuchtwangen, München-Haar und Genthin.
Die Auszubildenden sind in dem gesamten Zeitraum auf sich selbst gestellt und übernehmen alle Funktionen vom Verkauf über die Bestellung der Ware bis hin zur Abrechnung und der täglichen Büroarbeit einschließlich Personaleinsatzplanung. Die Marktleitung übergibt ihre Führungsverantwortung an den Führungskräftenachwuchs. In der Regel werden die Obi-Azubi-Märkte von Studenten der Berufsakademie geleitet. Die Ausbildung zum Betriebswirt (BA) Fachrichtung Handel an einer Berufsakademie führt in sechs Semestern, bestehend aus einer jeweils dreimonatigen Studien- und einer Praxisphase, in Führungspositionen im Markt.
Im Azubi-Markt in Berlin-Pankow, Blankenburgerstraße, erhält darüber hinaus der zukünftige Obi-Nachwuchs die Chance, Handelsluft zu schnuppern. Schülern, die im Sommer 2006 eine Ausbildung bei Obi beginnen möchten, bietet das Unternehmen ein Praktikum der ganz besonderen Art an. Die Praktikanten lernen von den jetzigen Auszubildenden im Azubi-Markt in Pankow. Noch bis zum 13. Juni 2005 können sich interessierte Schüler im Markt an der Blankenburger Straße vorstellen und sich für ein ein- oder mehrwöchiges Praktikum bewerben. Insgesamt stehen 30 Praktikumsplätze zur Verfügung. Die Berliner Obi-Märkte bilden in den Bereichen Einzelhandel, Logistik und Bürokommunikation aus.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch