Wachstum bei den Großhandels-Vertriebssystemen

06.07.2005
Bis Ende des laufenden Jahres rechnet die Hagebau noch mit weiteren acht Neuzugängen

Die Großhandels-Vertriebssysteme des Hagebau-Holzhandels sind auf Wachstumskurs. Die Zahl der Standorte des Fachhandels für Tischler + Schreiner erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um elf auf derzeit 25 Standorte. Im Holzbau-Fachhandel sind jetzt 22 Betriebsstätten und damit sechs Standorte mehr aktiv als 2004. Bis Ende des laufenden Jahres rechnen die Holzspezialisten der Kooperation mit weiteren acht Neuzugängen.
Ein Großteil der neuen Mitglieder stammt aus den Reihen der Holzhändler von E/D/E, Wuppertal, und EK Großeinkauf, Bielefeld, die in den Hagebau-Holzhandel integriert wurden. „Aber auch immer mehr Hagebau-Gesellschafter entscheiden sich für eine Mitgliedschaft“, betont Ralf Ax. Der Vertriebsleiter Holzgroßhandel führt diese positive Entwicklung auf das erweiterte Leistungsspektrum der Vertriebssysteme zurück.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch