Neues Kleinflächenkonzept

17.08.2005
Auf der Planungs-Info-Veranstaltung stellen Hagebau und Zeus ihr neues Konzept für die kleine Baumarktfläche vor

Nach rund neun Monaten Entwicklungszeit stellt die Hagebau-Planungsabteilung auf der Planungs-Info-Veranstaltung am 14./15. September in Fulda erstmals das Kleinflächen-DIY-Nahversorgerkonzept vor. Es wendet sich sowohl an die Werkmärkte als auch an die Kompaktmärkte, denn eine betriebswirtschaftliche Analyse aller wichtigen Eckdaten habe, so das Unternehmen, eine hohe Übereinstimmung beider Vertriebssysteme ergeben. Die Zeus geht von einem realistischen Händlerpotenzial von rund 300 Kleinflächen-Märkten aus. Das neue Konzept wurde in Zusammenarbeit mit dem Store Designer Jos de Vries entwickelt.
In Anbetracht der breitgefächerten Betriebsgrößen der Werkmärkte und der Kompaktmärkte wurden drei Konzepte entwickelt: mit Verkaufsflächen von 550, 1.200 und 1.500 m2, jeweils plus einer dazu passenden Fläche für ein Garten-Freilager. Denkbare Gartenfreiflächen könnten bei etwa 400, 675 und 745 m2 liegen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch