Pfleiderer und Kunz erzielen Einigung

14.10.2005
Rund 192 Mio. € zahlt Pfleiderer für alle übernommenen Anteile

Die Pfleiderer AG, Neumarkt, hat die Gespräche über eine Anpassung der Bedingungen für den Erwerb der Kunz Holzwerkstoff-Gruppe abgeschlossen. Der Kaufpreis für alle übernommenen Anteile beträgt nun mehr in Summe rund 192 Mio. € (einschließlich der Minderheitsbeteiligung der Classen-Gruppe an dem MDF-Werk der Kunz-Gruppe in Baruth); die Übernahme von Bank- und Leasingverbindlichkeiten durch die Pfleiderer AG, die per 31.12.2004 netto rund 267 Mio. € betrugen, bleibt unberührt. Beide Seiten streben einen Vollzug der Transaktion im vierten Quartal 2005 an.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch