Die Branche schafft ein leichtes Plus

23.11.2005

Flächenbereinigt haben die Baumärkte in den ersten neun Monaten jedoch leicht verloren. Die höchsten Zuwächse kommen von den Baustoffen

Der deutsche DIY-Handel hat in den ersten drei Quartalen 2005 seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um ein Prozent gesteigert und 13,4 Mrd. € umgesetzt. Auf bereinigter Fläche bleibt allerdings ein Minus von 0,8 Prozent. Diese Zahlen wurden auf der Mitgliederversammlung des BHB heute in Köln bekannt. Mit einem Plus von 13,9 Prozent verzeichneten die Baustoffe von Januar bis September den größten Zuwachs. Die stärksten Rückgänge wurden dagegen aus dem Bereich Freizeit und Basteln gemeldet, der 11,6 Prozent verloren hat. Auch beim Sortiment lebendes Grün fiel das Minus mit 7,3 Prozent relativ hoch aus. So ergibt sich für den gesamten Gartenbereich ein Rückgang von 3,5 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch