Insgesamt ein grünes Plus

Der Gartenmarkt ist im vergangenen Jahr um rund ein Prozent gewachsen. Dabei hat vor allem das Hartwarensortiment Rückgänge in einigen Pflanzensegmenten wettgemacht

Der Gartenmarkt hat 2005 ein Volumen von 8,941 Mrd. € erreicht; Schnittblumen sind dabei nicht eingerechnet. Diese Zahl hat die BBW Marketing, Neuss, in ihrer jetzt herausgekommenen Studie „Garten 2006 – Markt und Verbraucher“ ermittelt. Gegenüber 2004 ergibt sich eine Steigerung um knapp 1,1 Prozent. Dabei kommen die Zuwächse zu einem großen Teil aus dem Segment Gartenhartware, das um 2,6 Prozent auf ein Marktvolumen von 3,258 Mrd. € zugelegt hat. Zuwächse gab es außerdem bei den Topf-, Beet- und Balkonpflanzen sowie beim biologisch-chemischen Gartenbedarf. Die von der BBW veröffentlichten Zahlen weichen im Detail leicht von der IVG-Statistik ab. Ein ausführlicher Bericht über das Segment Gartengeräte auf der Grundlage der BBW-Studie erscheint in der Mai-Ausgabe des diy-Branchenmagazins.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch