Karten immer beliebter

16.05.2006

Bereits ein Drittel aller Kaufbeträge werden mit Karte bezahlt

Das Bezahlen per Karte ist im deutschen Einzelhandel weiter auf dem Vormarsch. Im Jahre 2005 wurden insgesamt 32,9 Prozent aller Kaufbeträge mit Plastikgeld beglichen. Ein Jahr zuvor waren es noch 31,6 Prozent. Das ist eines der Ergebnisse der jährlichen Erhebung des EHI unter 175 Handelsunternehmen in Deutschland. Besonders deutlich gestiegen sei der Umsatzanteil von Debitkartenzahlungen mit Geheimnummer im Rahmen des bankenabhängigen electronic cash-Systems, der von 8,6 Prozent auf 11,5 Prozent gesteigert werden konnte. Für ec-Lastschriftverfahren wurde ein  Rückgang von 16,9 Prozent auf 15,4 Prozent verzeichnet. Der Umsatzanteil von Kreditkarten verblieb mit 5,0 Prozent auf Vorjahresniveau, während der Anteil handelseigener Kundenkarten mit Zahlungsfunktion leicht von 1,1 Prozent auf 1,0 Prozent gesunken ist.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch