An der Börse

16.06.2006

Husqvarna kündigt weiteres Wachstum durch Übernahmen an

Der schwedische Gartengerätehersteller Husqvarna ist jetzt an der Stockholmer Börse notiert. Bislang gehörte das Unternehmen zum Haushaltsgerätehersteller Electrolux, der seine Gartengerätesparte abtrennen wollte und Anfang des Jahres beschlossen hatte, Husqvarna an die Börse zu bringen. Gegenüber dem Handelsblatt kündigte Vorstandschef Bengt Andersson ein weiteres Wachstum durch Übernahmen an. Ein eventuelles Interesse an Gardena wollte er, schreibt die Zeitung, nicht kommentieren. Husqvarna gilt als der weltweit größte Hersteller von Kettensägen, Rasenmähern und anderen Motorgartengeräten. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr 28,8 Mrd. Skr (3,1 Mrd. €) umgesetzt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch