Deutlich im Plus

08.01.2007

Der Facheinzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf hatte einen November mit Umsatzsteigerungen

Gegen den Trend im Einzelhandel insgesamt hat sich der Facheinzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf im November 2006 positiv entwickelt. Die Branche ist eines von sechs Nonfood-Handelssegmenten, die in diesem Monat Umsatzsteigerungen zu verzeichnen hatten. Sie setzte nominal 6,5 Prozent und real 7,4 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat. Für die ersten zehn Monate 2006 ergibt sich dadurch vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes zufolge ein Plus von real 3,4 Prozent. Für den gesamten Einzelhandel melden die Statistiker im November einen Umsatzrückgang von real 0,5 Prozent, obwohl die Umsätze nominal um 0,2 Prozent gestiegen sind.
Die statistischen Angaben der zurückliegenden Monate finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch