Von Kerpen nach Kirkel...

02.03.2007
...und von Hamburg nach Kerpen: Martin Klebsch geht von Extra Bau + Hobby zu Praktiker, Olaf Galler von Max Bahr zu Extra Bau + Hobby

Nach über vierjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer der Praktiker-Töchter Extra Bau + Hobby und Top-Bau in Kerpen wechselt Martin Klebsch (42) in die Konzernzentrale nach Kirkel. Er übernimmt dort die Leitung des im Aufbau befindlichen Zentraleinkaufs für die gesamte Praktiker-Gruppe. Sein Nachfolger wird Olaf Galler (36), bisher Bereichsleiter Rechnungswesen, Controlling und Finanzen bei Max Bahr in Hamburg. Der Wechsel findet mit Wirkung zum 10. April 2007 statt. Mit dem Wirtschaftsmathematiker Olaf Galler, der im August 2005 von der Plus Warenhandelsgesellschaft mbH zu Max Bahr gekommen war, übernimmt erstmals eine Führungskraft des Hamburger Traditionsunternehmens nach der Akquisition durch Praktiker eine weitergehende Aufgabe innerhalb des Konzerns.
Die Kerpener Systemzentrale von Extra Bau + Hobby betreibt das Franchisegeschäft des Praktiker-Konzerns (zwölf Baumärkte) und arbeitet bundesweit mit über 200 mittelständischen oder genossenschaftlich organisierten Vertriebspartnern zusammen. Außerdem werden von Kerpen aus weitere 20 Top-Bau-Filialen geführt, die ab 26. März 2007 ebenfalls unter der Marke Extra Bau + Hobby firmieren. Nach deren Umbenennung zählt die Vertriebslinie Extra Bau + Hobby insgesamt 32 Franchisemärkte und Filialbetriebe mit einer Gesamtverkaufsfläche von rund 113.000 m².
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch