Zwölf machen zu

10.04.2007
Marktkauf schließt bundesweit zwölf Baumärkte; SB-Warenhäuser von Schließungen nicht betroffen

Das Bielefelder Einzelhandelsunternehmen Marktkauf wird zwölf seiner 145 Baumärkte zum 16. Juni 2007 aus wirtschaftlichen Gründen – im Rahmen der Restrukturierung des Unternehmens - schließen. Für die betroffenen rund 340 Mitarbeiter greift ein Sozialplan. Geschlossen werden die Baumarktstandorte Braunschweig, Braunschweig-Wenden, Bremen/Stresemannstraße, Duisburg, Gera, Greifswald-Schönfelde, Hannover/Badenstedter Straße, Rheda-Wiedenbrück, Speyer, Suhl, Wernigerode und Wismar. Gewährleistungen etc. bleiben bestehen und werden nach Schließung des Standortes über andere Marktkauf-Häuser abgewickelt werden. Die an mehreren Standorten teils direkt benachbart gelegenen Marktkauf-SB-Warenhäuser seien, so das Unternehmen, von diesen Schließungen nicht betroffen. In den vergangenen Wochen war in zahlreichen Meldungen über eine Übernahme der Marktkauf-Baumärkte durch Toom Baumärkte spekuliert worden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch