Wenig Vertrauen in Online-Shops

11.04.2007
Die Weitergabe persönlicher Daten ist vielen Internetnutzern beim Onlinekauf weiterhin ein Dorn im Auge

Sicherheitsbedenken bremsen immer noch den Einkauf im Internet: Für 37 Prozent der Kunden ist die Weitergabe persönlicher Daten das größte Defizit im Vergleich zum Einzelhandel; 22 Prozent sehen das Bezahlverfahren als wesentlichen Nachteil des Online-Handels. Dies ist das Ergebnis des E-Shopping Trend von novomind in Zusammenarbeit mit wiwo.de und handelsblatt.com.
Sicherheitsmängel fürchten dabei keineswegs nur die älteren Konsumenten: In der Altersgruppe 21 bis 30 Jahre ist das Unbehagen bei der Übermittlung privater Daten am höchsten – fast jeder Zweite sieht hier einen Nachteil gegenüber dem traditionellen Handel.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch