Möbel beliebter als Bildung

25.04.2007

Wenn es um Kleinkredite geht, stehen Einrichtungsgegenstände bei den Deutschen ganz oben auf der Prioritätenliste

Knapp jeder zweite Bundesbürger (47 Prozent) würde einen Kleinkredit in Höhen von 3.000 € für Einrichtungsgegenstände und Renovierung aufnehmen, wie aus einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Innofact im Auftrag der Citibank hervorgeht. Gleich danach steht das Auto mit rund 46 Prozent auf zweiten Platz, gefolgt von dem finanziellen Spielraum, den ein Kreditnehmer durch ein Darlehen gewinnt. Erst an vierter Stelle steht das Thema Bildung, weniger als ein Drittel würden dafür Geld aufnehmen. Erst dann kommt die Unterhaltungselektronik, die von einem Viertel der Befragten genannt wurde. An sechster und siebter Stelle folgen die Urlaubsreise mit 23 Prozent und die Überraschung für die Familie mit 22 Prozent. Langlebige Güter sind somit am gefragtesten, wenn es um die Bereitschaft zur Aufnahme eines Kredites geht.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch