Einkauf in Niedriglohnländern

04.09.2007
Fünf Faktoren, so die Strategieberater von Roland Berger, entscheiden über den wirtschaftlichen Erfolg

Der Einkauf in Niedriglohnländern sei, so eine Expertise der Roland Berger Strategy Consultants, für viele Unternehmen ein entscheidender Kostenfaktor, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Die Mitarbeiter können, so das Beratungsunternehmen, das Ergebnis von Beschaffungen maßgeblich beeinflussen. Scheitern Einkäufe in Niedriglohnländern, liege es meist am Widerstand innerhalb des eigenen Unternehmens. Der Erfolg von Beschaffungen hänge oft vom Engagement des Top-Managements ab. Maßgeblich für den Einkaufserfolg in Niedriglohnländern seien fünf Erfolgsfaktoren wie die Wahl der richtigen Produktgruppen, eine sorgfältige Datenanalyse, um Gesamtkosten korrekt zu bestimmen, außerdem Investitionen in Mitarbeiter und Top-Management, die Bildung funktionsübergreifender Teams sowie die transparente Gestaltung von Prozessen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch