Gesundes Wohnen

27.11.2007
Leipziger Unternehmen entwickelt ungiftiges Mittel gegen Schimmelpilze

Ein Leipziger Unternehmen hat in Kooperation mit Physikern ein ungiftiges Mittel entwickelt, die sogenannte Physikalische-Schimmel-Versiegelung (PSV). Das Produkt sei frei von Giften, Bleichmitteln und anderen gesundheitsgefährdenden Stoffen. Es eigne sich daher besonders gut für die Anwendung in sensiblen Bereichen wie Kinderzimmern, Bädern und Küchen, so Professor Dr. Walter Beier, Gründer des Instituts für Biophysik an der Universität Leipzig. Das Produkt reinige und versiegele die Oberfläche von Wänden, Fugen und Holzflächen, so dass sich schädliche Stoffe nach der Behandlung nicht mehr festsetzen könnten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch