Institut nimmt Aussage zurück

13.10.2008
Hellweg nicht am teuersten, sondern am preiswertesten; Teilergebnisse werden zurückgenommen

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat Teilergebnisse seiner Studie über die Servicequalität in Baumärkten (siehe Meldung vom 7. Juli 2008) zurückgezogen. In Ergänzung zum Servicetest hatte das Institut damals noch einen Preis-Check auf dem Testmarkt Berlin durchgeführt. Am günstigsten, so das Institut damals, habe den Warenkorb (Akkuschrauber, WC, Bodenfliese, WC-Brille, Regal) Hagebau zum Preis von 125,92 € angeboten. Es folgten Bauhaus und Praktiker. Am teuersten sei Hellweg mit einem Preisunterschied von insgesamt 38,04 € gewesen. Diese Aussage hält das Institut nicht aufrecht. Wie sich heraus gestellt habe, sei bei Hellweg das preiswerteste Regal im Testzeitraum nicht für 51,99 €, sondern für 9,99 € erhältlich gewesen. Damit hätte Hellweg bei dem Preistest vorne gelegen, räumt das Institut ein.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch