Skeptische Blicke

Befürchtungen und Skepsis überwiegen, wenn man die Deutschen nach ihrer Stimmung zum Jahreswechsel fragt. Allerdings ist die Wirtschaftskrise im Alltag der meisten Berufstätigen noch nicht angekommen

Die Deutschen gehen mit Skepsis in das Jahr 2009. Auf die vom Institut für Demoskopie Allensbach seit 1949 zum Jahreswechsel gestellte Frage hin: „Sehen Sie dem neuen Jahr mit Hoffnungen oder Befürchtungen entgegen?“ äußerten sich 34 Prozent hoffnungsvoll; 28 Prozent haben Befürchtungen, 30 Prozent schauen skeptisch in die Zukunft. Vor einem Jahr war noch jeder Zweite optimistisch.
Auffällig ist nach Auffassung der Meinungsforscher allerdings, wie stark die Stimmung der Bevölkerung von ihren Alltagswahrnehmungen abweicht. Für die Mehrheit der Berufstätigen hat die Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage bisher nur in Prognosen und Medienberichten Gestalt angenommen. Im eigenen Betrieb ist für 54 Prozent noch nichts davon zu spüren. Nur jeder dritte Berufstätige sieht den Betrieb, in dem er arbeitet, bereits von einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage betroffen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch