Neue Strukturen

12.01.2009
Akzo Nobel Farbe und Heimtex treibt Pläne zur Neustrukturierung voran und hofft auf starken Partner

Akzo Nobel Farbe und Heimtex - in der GmbH sind die deutschen Großhandelsaktivitäten von Akzo Nobel im Bereich Bautenfarben und -lacke zusammengefasst - will sich effektivere Strukturen geben. Das Programm, heißt es in einer Mittelung des Unternehmens, umfasst neben internen Effizienzmaßnahmen wie der Zusammenführung von IT-Systemen und Optimierung der Abläufe auch Überlegungen, das Angebot und den Service im Bereich der Bodenbeläge durch Kooperation mit einem starken Partner weiter auszubauen. Darüber hinaus ist geplant, in Süddeutschland Filialen an regionale Großhandelspartner zu übertragen. Die Maßnahmen, sagte Dr. Frank Uwe Jung, Geschäftsführer der ANFH, könnten auch zum Abbau von Stellen führen. "Wir werden jedoch versuchen", so Jung, "betriebsbedingte Kündigungen so weit wie möglich zu vermeiden."
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch