Pflanzen wachsen langsam

06.02.2009
Der Markt für Blumen und Pflanzen in Deutschland hat im vergangenen Jahr ein Volumen von 8,94 Mrd. € erreicht

Der Markt für Gartenpflanzen ist 2008 kaum gewachsen, hat aber das Rekordniveau von 3,965 Mrd. € erreicht. Für Schnittblumen wurden nach Schätzungen der Zentralen Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) in Deutschland nach einem geringfügigen Anstieg rund 3,175 Mrd. € zu Einzelhandelspreisen ausgegeben. Grüne und blühende Zimmerpflanzen hielten mit einem Umsatzvolumen von 1,800 Mrd. € den Stand von 2007; während die Ausgaben für blühende Pflanzen leicht angestiegen sind, haben sich die Umsätze mit grünen Zimmerpflanzen etwas verringert. Damit hat der deutsche Einzelhandel im vergangenen Jahr Blumen und Pflanzen im Wert von 8,940 Mrd. € verkauft. Das entspricht einem Pro-Kopf-Verbrauch von rund 109 €. Das ist ein € mehr als im Vorjahr.
Einen ausführlichen Bericht finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Branchen-Themen (s. unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch