Übernahme sorgt für starkes Plus

25.02.2009
Das Wachstum des Umsatzes von Henkel im Geschäftsjahr 2008 geht insbesondere auf die Akquisition der National Starch-Geschäfte zurück

Henkel hat im Geschäftsjahr 2008 seinen Umsatz um 8,1 Prozent auf 14,131 Mrd. € gesteigert. Der deutliche Anstieg ist Firmenangaben zufolge hauptsächlich auf die Akquisition der National Starch-Geschäfte im April 2008 zurückzuführen. Im davon betroffenen Unternehmensbereich Adhesive Technologies ist der Umsatz um 17,3 Prozent auf 6,7 Mrd. € gestiegen; bereinigt um Wechselkurseffekte betrug das Wachstum 22,1 Prozent. Organisch ist der Umsatz um 1,3 Prozent gewachsen. Während es in den Wachstumsregionen deutliche Zuwächse gab, blieb der Umsatz in Westeuropa und Nordamerika unter den Vorjahreswerten.
Im Geschäftsfeld Klebstoffe für Handwerker und Konsumenten wurde der Umsatz leicht gesteigert. Das Wachstum kam vor allem von den "Pattex"-Montageklebern und bei den "Loctite"-Sekundenklebern. Das Wachstum des Geschäftsfeldes Bauklebstoffe hielt weiter an. Das Geschäftsfeld Verpackungs-, Konsumgüter- und Konstruktionsklebstoffe wurde der Darstellung zufolge durch die Übernahme der National Starch-Geschäfte signifikant gestärkt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch