Practical World Adieu

04.03.2009
2010 gibt es "nur" noch eine Internationale Eisenwarenmesse. Die neue Messe wird in drei Bereiche gegliedert

Die Practical World ist tot, es lebe die Eisenwarenmesse! Wenn 2010 vom 28. Februar bis zum 3. März die nationale und internationale Heimwerkerszene wieder nach Köln kommt, dann findet sie keine explizit DIY-orientierte Messeplattform mehr vor, denn eine Practical World wird es nicht mehr geben. Wie aus Messekreisen verlautet, setzt man zukünftig ganz auf die "klassische" Internationale Eisenwarenmesse, zu der, dies als Ausnahme, dann auch DIY-Lieferanten zugelassen sind, die bisher auf der Practical World ausgestellt haben. Für diese Aussteller ist die Halle 11.3 reserviert. Die Internationale Eisenwarenmesse wird ihrerseits neu in drei Bereiche gegliedert: Center of Tools (Hallen 1 -4, 9, 10, 11.2), Center of Fastening & Fixing (Halle 5) sowie Center of Locks & Fittings (Halle 11.1).
Zur Erinnerung: In den vergangenen Jahren war an der Practical World mit mehr oder weniger Erfolg herumoperiert worden. Nach der Einführung eines Zweijahresrhythmus wurden verschiedene Modifizierungen versucht wie Hard- und Soft-DIY-Schwerpunkte, Publikumsöffnung etc., was allerdings alles nicht von allzu großem Erfolg gekrönt war. Wichtige Aussteller und Sortimente waren dürftig oder gar nicht mehr auf der Weltleitmesse des Do-it-yourself vertreten, weshalb sich die Sinnfrage immer stärker stellte.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch