Cross-Media steigert Abverkauf

20.04.2009
GfK, Coca-Cola und Google entschlüsseln Abverkaufswirkung crossmedialer Kampagnenbausteine

Cross-Media-Kampagnen wirken stärker als Kampagnen in nur einem Medium. Das zeigt eine Untersuchung, die GfK, Coca-Cola und Google durchgeführt haben. Ausgangspunkt der Studie war die Coca-Cola Weihnachtskampagne, für die im November und Dezember letzten Jahres TV-, Kino- und Radiospots, Plakate, Print-Anzeigen sowie im Internet Banner, Video-Anzeigen und Werbung auf Google geschaltet wurden. Die Ergebnisse der Studie belegen, so heißt es in einer Pressemitteilung der GfK, dass im Zusammenspiel der verschiedenen Medien eine deutliche Verstärkung der Werbewirkung erfolgt. Das Besondere an der Studie sei, dass erstmals eine Cross-Media-Messung vorgenommen werden konnte, die aufzeigt, wie die einzelnen Mediengattungen ineinander greifen und sich auf den kurzfristigen Abverkauf auswirken.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch