Auftragsplus im Öffentlichen Bau

26.08.2009
Die Zuwächse können aber die Rückgänge im Wirtschaftsbau und Wohnungsbau nicht ausgleichen

Ein Auftragsplus im Öffentlichen Bau von nominal 8,2 Prozent im Juni gegenüber dem Vorjahresmonat von n0minal 8,2 Prozent meldet der Hauptverband der deutschen Bauindustrie. Der Umsatz stieg um 2,3 Prozent. Das deutliche Plus geht vor allem auf den Straßenbau zurück. Der Wohnungsbau zeige nicht die für diese Jahreszeit übliche Belebung herisst es weiter. Der Auftragseingang war sowohl im Juni (-2,9 Prozent) als auch im ersten Halbjahr (-5,1 Prozent) weiter rückläufig. Noch stärker zeige sich das im baugewerblichen Umsatz dieser Sparte. Im Juni war ein weiterer Rückgang von 6,4 Prozent zu beobachten, wodurch sich für das erste Halbjahr ein Umsatzrückgang von 10,4 Prozent ergibt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch