Verordnetes Sparen

24.09.2009
Die Energieeinsparverordnungen haben den Heizenergieverbrauch von Gebäuden seit 1977 fast halbiert

Der Energieverbrauch von Gebäuden hat sich in den zurückliegenden drei Jahrzehnten fast halbiert. Häuser, die vor 1978 gebaut wurden, benötigen pro Jahr im Durchschnitt 157 kWh/m² Wohnfläche. Dagegen schlagen für Gebäude, die gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2001 gebaut wurden, nur 85 kWh zu Buche, wie eine Auswertung von 350.000 Gebäudedaten durch die Beratungsgesellschaft co2online ergeben hat. Das Unternehmen erwartet ein weiteres Absinken dieser Werte unter anderem wegen der Novellierung der EnEV im Jahr 2007 und nun ab 1. Oktober 2009. Die erste Wärmeschutzverordnung war 1978 erlassen worden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch