Guter Gewinn

22.12.2009
Die Hornbach-Baumärkte steigerten ihre Umsätze insgesamt um vier Prozent, in Deutschland immerhin um drei Prozent.

Der Nettoumsatz der Hornbach-Gruppe (Hornbach Holding AG Konzern) stieg in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres (1. März bis 30. November 2009) um 4,4 Prozent auf 2.311 Mio. € (Vj. 2.214 Mio. €). Das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte kumuliert 152,6 Mio. € (Vj. 163,6 Mio. €). Bereinigt um nicht operative Ergebniseffekte, die in erster Linie aus Immobiliengewinnen im Vorjahr stammten, erhöhte sich das EBIT im Konzern um fast zwölf Prozent. Im größten operativen Teilkonzern Hornbach-Baumarkt-AG erhöhten die europaweit 130 Bau- und Gartenmärkte den Umsatz insgesamt um 4,0 Prozent auf 2.166 Mio. € (Vj. 2.083 Mio. €) und flächenbereinigt um 1,6 Prozent. Erfreulich, so das Unternehmen, sei die flächenbereinigte Umsatzdynamik der Bau- und Gartenmärkte in Deutschland gewesen, die im Dreivierteljahr eine Wachstumsrate von 3,0 Prozent erzielt hätten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch