Die EK legt zu

25.01.2010
Die Verbundgruppe hat ihre Umsätze im Jahr 2009 um 3,4 Prozent gesteigert. Immer mehr Händler nutzen die angebotenen Systemlösungen

Der Zentralumsatz der EK-Servicegroup lag 2009 bei rund 1,5 Mrd. € und damit rund 3,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Das Plus liegt über den Planzahlen, gab die Verbundgruppe am Rande ihrer Ordermesse EK Live in Bielefeld bekannt. Zum Wachstum beigetragen haben sowohl das Lagergeschäft als auch das Zentralregulierungsgeschäft. Über alle fünf Geschäftsfelder hinweg hat sich die Zahl der so genannten profilierten Händler, die die Unterstützung von Fachgruppen und Systemlösungen in Anspruch nehmen, erhöht.
Die Verbundgruppe bündelt ihre Fernostaktivitäten in einer neuen Gesellschaft mit Sitz in Hongkong. Das zweiköpfige Team ist seit Mitte Januar für das gesamte Importmanagement der EK-Gruppe in Asien – vorrangig Taiwan, China und Hongkong – zuständig. Dabei geht es um die Importaktivitäten für die vier Geschäftsfelder Living, Family, Comfort und Fashion. Der Bereich Hobby mit der Fachgruppe Garten & Freizeit, der unter anderem Gartenmöbelfachhändler angehören, importiert nicht aus Fernost.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch