Vier Neuzugänge

27.01.2010
Die Hagebau wächst zum Jahresbeginn 2010 weiter

Die Hagebau, Soltau, ist zum 1. Januar 2010 um vier deutsche Baustoff- und Holzhändler gewachsen. Der Kooperation sind zu diesem Zeitpunkt die König Baustoffe GmbH & Co. KG in Regen, die Fritz Baustoffe GmbH & Co. KG in Rimsting, die Röhnert Holzhandelsgesellschaft mbH in Berlin sowie die Wöhlk GmbH, Großpostwitz, beigetreten. Wöhlk, der vier Standorten in Bautzen, Cottbus, Dresden und Görlitz betreibt, war bereits seit 2007 über den Gesellschafter Behrens Holz- und Bauelemente GmbH, Rotenburg, an die Soltauer Kooperation angeschlossen.Der Beitritt der König Baustoffe GmbH & Co. KG geht mit einer veränderten Gesellschafterstruktur einher: Neue Eigentümer des Regener Baustoffhandelsunternehmens sind neben Bernhard König mit je einem Drittel Anteil die Hagebau-Gesellschafter Zillinger Holding GmbH & Co. KG, Osterhofen, und Schierer GmbH, Cham. Hintergrund der Umstrukturierung ist der Entschluss von Josef König, als Gesellschafter auszuscheiden. Der Bayerische Baustoffhandel Fritz Baustoffe, der zwei Standorte in Ottobrunn und Rimsting in die Hagebau einbringt, ist eine hundertprozentige Tochter der österreichischen Würth Hochenburger GmbH. Die in Innsbruck ansässige Unternehmensgruppe mit insgesamt 17 Standorten in Österreich ist mit einem Außenumsatz von mehr als 100 Mio. € der umsatzstärkste Hagebau-Gesellschafter des Landes. Die Röhnert Holzhandelsgesellschaft mbH verstärkt die Hagebau in und um Berlin. Das im Jahre 1936 gegründete Unternehmen bedient zu hundert Prozent den Profikunden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch