Baus regelt sein Vermächtnis

12.05.2010
Der Bauhaus-Gründer will sein Unternehmen in eine Stiftung überführen

Bauhaus Gründer Heinz G. Baus will sein Unternehmen in eine Stiftung einbringen. Dies sagte er in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeineinen Zeitung (FAZ). Das Quartalsdenken sei der Philosophie nicht zuträglich, so Baus weiter, außerdem sei Bauhaus finanziell gut ausgestattet und benötige keinen Investor. Als Vorbild nennt Baus die Robert-Bosch-Stiftung. Ein paar Prozente des Unternehmens werde er noch behalten, "um die Familie zu versorgen".
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch