Baumarkt direkt holt 16 Prozent mehr

Der Multi-Channel-Händler, ein Joint Venture von Hagebau und Otto, erwartet einen Jahresumsatz von 175 Mio. € und freut sich auf den angekündigten Wettbewerb weiterer Baumarktbetreiber

Baumarkt direkt, das Joint Venture der Otto Group und der Hagebau, erwartet im laufenden Geschäftsjahr 2010/2011 einen Umsatz von 175 Mio. €. Das würde einem Plus von 16 Prozent entsprechen. Wachstumsmotor ist dem Unternehmen zufolge der E-Commerce. Der Anteil des Online-Umsatzes wird in diesem Geschäftsjahr voraussichtlich bei rund 60 Prozent liegen. Der Multi-Channel-Händler ist außer in Deutschland auch in Österreich und seit kurzem in den Niederlanden aktiv. Für 2011 ist der Markteintritt in der Schweiz geplant. Ziel ist, in zehn Jahren die Multi-Channel-Markführerschaft im DIY- und Gartenbereich in Europa zu erreichen. Die angekündigten und kurz bevorstehenden Markteintritte mehrerer Baumarktbetreiber bewertet Baumarkt direkt als positiv. „Wir begrüßen den Wettbewerb im Distanzhandel“, meint dazu Geschäftsführer Volker Treffenstädt. „Durch weitere Marktteilnehmer wird der Internetmarktplatz für Heimwerkerprodukte vielfältiger, wovon auch Baumarkt direkt profitieren wird“, ist er sich sicher.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch