Freiwillige Modernisierer

02.02.2011
Haus- und Wohnungsbesitzer gehen eine Sanierung nicht wegen gesetzlicher Vorgaben an, sondern weil sie Wohnkomfort wünschen und Energie sparen wollen

Wenn private Immobilienbesitzer ihr Haus umfassend sanieren, dann ist dafür meist Eigeninitiative und nicht gesetzlicher Druck ausschlaggebend. Das zeigt eine GfK-Untersuchung im Auftrag der Landesbausparkassen. Als Gründe für größere Modernisierungsmaßnahmen in den zurückliegenden drei Jahren hat fast die Hälfte der Eigentümer den Wunsch nach mehr Wohnkomfort (48 Prozent), die Beseitigung von Schäden (47 Prozent) und die Energiekosteneinsparung (43 Prozent) genannt. Für 15 Prozent war Umweltschutz das Motiv. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben wurden nur zwei Prozent aktiv.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch